Die besten Isomatten in 2017

Wir haben 10 Isomatten getestet. Die Gewichts und Preisangabe beziehen sich auf die Standardgröße Regular bzw. Medium. Die Preisangaben sind ca.-Werte und dienen der Orientierung. Der Preis ist bei dem jeweiligen Anbiter zu prüfen. Die Tabelle beginnt mit der unserer Meinung nach besten Isomatte im Bereich der Schaumstoff-Isomatten. Anschließend folgen, sortiert nach R-Wert, die selbstaufblasbaren Isomatten. Der Preis ist ein "ab"-Wert, der für die Größe regular gilt*, größere Größen sind in der Regel teurer, kleinere Größen, wenn vorhanden, günstiger.

Benötigst du erst noch weitere Informationen, was beim Kauf einer Isomatte zu beachten ist? Dann schau bei unserer Isomatten Kaufberatung vorbei.

NameR-WertGewichtPreis
Therm-A-Rest Ridge Rest Solar2,8540g40 EURTestbericht lesen
Lestra Sleep Diamond Light Plus2,11070g60 EURTestbericht lesen
Therm-A-Rest Pro Lite2,4480g80 EURTestbericht lesen
Exped SIM Lite 3.8 3,2740g70 EURTestbericht lesen
Sea To Summit Ultralight Insulated3,3440g120 EURTestbericht lesen
Therm-A-Rest Trail Scout3,4630g55 EURTestbericht lesen
Exped DownMat Lite 54,1640g100 EURTestbericht lesen
Therm-a-Rest Neoair X-Therm5,7430g130 EURTestbericht lesen
Exped Downmat 7 UL5,9580g150 EURTestbericht lesen

Die Bestwerte in unserem Isomatten Vergleich auf einen Blick:

Höchster R-Wert:5,9 - Exped Downmat 7 Ultralight
Geringstes Gewicht:430 Gramm - Therm-a-Rest Neoair X-Therm
Kleinstes Packmaß:23 x 10 cm - Therm-a-Rest Neoair X-Therm
23 x 10 cm - Sea to Summit Ultralight Insulated
Höchste Isomatte (Dicke):7,0 cm - Exped Downmat 7 Ultralight

Testbericht: Therm-A-Rest Ridge Rest Solar

Die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar ist die Einzige Schaumstoffisomatte in unserem Test. Über die Nachteile einer Schaumstoffisomatte haben wir bereits in unserer Kaufberatung Isomatten informiert, weshalb wir uns in unserem Test auf dieses Eine, unserer Meinung nach beste Modell bei den Schaumstoff-Isomatten beschränken wollen.

Therm-A-Rest Isomatte
Therm-A-Rest Schaumstoffisomatte

Gute Wärmeleistung

Die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar Isomatte ist ein Update der Therm-A-Rest Ridge Rest und bietet im Vergleich zum Vorgängermodell eine aluminiumbeschichtete Oberfläche, die wärmereflektierend ähnlich einer Rettungsdecke ist und so laut Hersteller ca. 13 % mehr Wärmeisolation bietet. Die bereits vom Vorgängermodell bekannten weichen Stützrippen sorgen für die Bildung einer warmen Luftschicht und tragen so zur Isolationsleistung bei. Weiterhin besteht sie aus hochwertigem geschlossenzelligen Schaumstoff und ist mit einer Höhe von 2 cm für eine Schaumstoff Isomatte verhältnismäßig dick. Somit schafft es die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar zu einem (für Schaumstoff-Isomatten) beachtlichen Wärmedurchgangswert (R-Wert) von 2,8 und kann sich auch gegenüber dünneren selbstaufblasbaren Modellen beweisen. Laut Kundenbewertungen kommt auch bei nassem Untergrund keine Kälte in Form der Nässe durch.

Großes Packmaß

Die Matte ist in den Größen 183 x 51 Zentimeter und 196 x 63 Zentimeter erhältlich. Das Packmaß von 51 x 22 Zentimeter bzw. 64 x 24 Zentimetern schon sehr groß. Ein Einpacken in den Trekkingrucksack nimmt da schon sehr viel Platz weg, den man meist nicht hat. Alternative bleibt daher nur die Isomatte außen an den Rucksack zu hängen. Die kleinere Version bringt 540 Gramm auf die Waage, die größere Ausgabe 740 Gramm. Damit befindet sich die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar in unserem Vergleich hinsichtlich des Gewichts im Mittelfeld wieder. Ein schönes Feature der Isomatte sind die Stützrippen. Diese sorgen für ein angenehmes Schlafgefühl und hindern die Matte und den Schläfer am Verrutschen.

EinsatzbereichTrekking
Material100% Polyethylen
R-Wert2,8
Dicke2 cm
Größen183x51 cm (Regular); 196x63 cm (Large)
Packmaß51x22 cm (Regular); 64x24 cm (Large)
Gewicht540 g (Regular); 740 g (Large)

Fazit: Die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar ist eine leichte und sehr robuste Isomatte und unserer Meinung nach für alle geeignet, die sehr viel Wert auf die Robustheit beispielsweise während einer längeren Trekkingreise legen und dafür zu Abstrichen beim Packmaß und dem Schlafkomfort bereit sind. Rucksackreisenden generell wird die Isomatte unserer Ansicht nach aber zu sperrig und zu groß sein. Eine selbstaufblasbare Isomatte bietet hier für uns die bessere Alternative. Alles in allem bietet die Therm-A-Rest Ridge Rest Solar aber mit einem Preis von ca. 40 EUR ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.


Testbericht: Lestra Sleep Diamond Light Plus

Die selbstaufblasbare Isomatte Lestra Sleep Diamond Light Plus ist ein schon etwas älteres Modell aus dem Einsteigerbereich, dass uns mit einem günstigen Preis und einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugen kann. Die 1100 Gramm Gewicht waren im Jahr der Neuerscheinung noch „Ultralight“. Nach heutigen Standards befindet sich die Matte aber am hinteren Ende unserer Vergleichstabelle beim Gewicht. Allerdings werden dafür auch sehr gute 5 Zentimeter Dicke geboten, die natürlich zu einem besseren Liegekomfort beitragen. Die Isomatte hat zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, u. a. den Outdoor Magazin Editor's Choice 2006 und den Outdoor Kauftipp 12/2007.

Lestra Sleep Diamomd Isomatte

Hohe Wertigkeit

Die Isomatte Lestra Sleep Diamond Light Plus besteht aus offenzelligem PU-Schaum von Lestra. Sie ist auf beiden Seiten mit Thermoplastic Polyurethane Elastomer (TPU) beschichtet, welcher die Widerstandsfähigkeit gegenüber Temperaturschwankungen erhöht und Schutz hinsichtlich Reiß- und Abriebfestigkeit bietet. Laut Kundenmeinungen wird durch die hohe Abriebfestigkeit auch zuverlässig verhindert, dass man mit seinem Schlafsack von der Matte rutscht bzw. die Matte auf dem Untergrund verrutscht. Gelobt werden mehrheitlich auch die Wertigkeit und die Stabilität der Isomatte. Die Dicke von 5 cm bietet laut Rezensionen einen hervorragenden Schlafkomfort auf jedem Untergrund.

Großes Packmaß und hohes Gewicht

Der Wärmedurchgangswert (R-Wert) von 2,1 fällt unserer Meinung nach trotz 5 cm Dicke gering aus, sollte aber entsprechend Norm bis ca. +2 Grad ausreichend sein. Als kleiner Negativpunkt wird von einigen Käufern berichtet, dass die Isomatte nach Öffnen des Ventils nur fast komplett füllt und noch ein klein wenig mit dem Mund nachgeholfen werden muss. Die Lestra Sleep Diamond Light Plus ist in der Größe: 183 cm lang x 51 cm erhältlich. Neben der Isomatte sind im Lieferumfang ein Reparaturkit und eine Packsack mit Tragegriff enthalten. Das hohe Gewicht von 1100 Gramm wurde bereits erwähnt. Das Packmaß ist mit 56 x 15 cm auch verhältnismäßig riesig.

EinsatzbereichCamping, Trekking
Material75D Polyester (100% Polyester)
R-Wert2,1
Dicke5 cm
Größen183 x 51 cm
Packmaß56 x 15 cm
Gewicht1070 g

Fazit: Für Gewicht und Packmaß nicht entscheidendes Kaufkriterium sind, bekommt eine robuste und sehr bequeme selbstaufblasbare Isomatte, die sich über viele Jahre bewährt hat und auch deswegen mit nur ca. 60 EUR recht günstig ist. Mit einem Kauf der Isomatte kannst du eigentlich nichts verkehrt machen, sofern du eine Isomatte für den Einsatz bei Temperaturen über 0 Grad Celcius suchst.


Testbericht: Therm-A-Rest Pro Lite

Therm-A-Rest gilt als Erfinder und Pionier von selbstaufblasbaren Isomatten. Diese werden noch immer in der Heimat, Irland hergestellt. Die Therm-A-Rest Pro Lite ist dabei ein Klassiker, der schon seit vielen Jahren vertrieben wird. Dies ist auch ein Vorteil der Pro Lite, da es bereits neuere Modelle von Therm-A-Rest gibt, ist sie in dem ein oder anderen Sale um bis zu 30% Prozent reduziert.

Kleines Packmaß und geringes Gewicht

In der aktuellen Version gehört die Isomatte mit 480 Gramm und einem Packmaß von 28 x 10 cm in der Größe Regular zu den Top-Isomatten in unserem Test. Trotz des geringen Gewichts ist sie sehr haltbar und robust. Eine Lebensdauer von 10 Jahren sollte für die Pro Lite kein Problem sein. Sollte die Isomatte doch ein Defekt in der Zeit haben, kann man bei Therm-A-Rest die "limited lifetime warranty", also eine realiste Lebensdauergarantie in Anspruch nehmen. Risse oder Löcher können mit einem separat zu kaufenden, preiswerten Reparatur Set des Herstelles ausgebessert werden.

Therm-A-Rest Pro Lite
Therm-A-Rest Pro Lite Isomatte

Dass geringe Gewicht wird durch verschiedene Faktoren erreicht. Zum Einen besteht die Therm-A-Rest Pro Lite aus einem zum Patent angemeldeten, diagonal gestanzten Schaumstoff, der wabenartige Hohlräume lässt. Zum Anderen bedingt der Schnitt, der an den üblichen Mumienschlafsack-Schnitt angelehnt ist: oben abgreundet, unten schmaler zulaufend ein reduziertes Gewicht und Packmaß. Weiterhin ist die Isomatte auch "nur" 2,4 cm dick. Eigentlich ausreichend unserer Meinung nach, wer aber mehr Wert auf Liegekomfort legt, sollte eine dickere Isomatte wählen, die dann aber natürlich schwerer und größer im Packmaß ist.

R-Wert: 2,4

Die Wärmeleistung der Therm-A-Rest Prolite Isomatte ist mit 2,4 an der Grenze von 3-Jahreszeiten-Isomatte zu auch wintertauglich angesiedelt. Sie kann ab Temperaturen über 0 Grad Celcius eingesetzt werden. Die Frauen-Version ist sogar für Temperaturen bis -2 Grad Celcius ausgelegt.

Selbstaufblasend

Der Name selbstaufblasbare Isomatte ist bei Therm-A-Rest wörtlich zu nehmen. Die Therm-A-Rest Pro Lite begeistert uns mit ihrer Funktionalität. Vier bis fünf starke Atemzüge und die Isomatte ist einsatzbereit. Der Liegekomfort lässt sich über das Ventil etwas regulieren. Das Einpacken geht genauso einfach. Die Isomatte wird einfach in Richtung Ventil zusammengerollt. Um Packmaß zu sparen, kann man sie noch einmal längs zusammenfalten.

EinsatzbereichCamping, Trekking
Material50D Mini Hex Polyester (100% Polyester)
R-Wert2,4
Dicke2,4 cm
GrößenXS: 91 x 51 cm / Small: 119 x 51 cm / Regular: 183 x 51 cm / Large: 196 x 63 cm
PackmaßXS: 28 x 8 cm / Small: 28 x 8 cm / Regular: 28 x 10 cm / Large: 33 x 11 cm
GewichtXS: 245 g / Small: 335 g / Regular: 480 g / Large: 660 g

Fazit: Die Therm-A-Rest ProLite hat viele andere Modelle auf dem Isomatten-Markt überlebt. Dies sagt, denken wir schon einiges über die Qualität der Matte. Wenn du auf der Suche nach einer selbstaufblasbaren ultralight Isomatte unter 100 Euro für Temperaturen bis 0 Grad bist, ist die Therm-A-Rest ProLite unserer Meinung nach die beste Wahl. Zwar scheint der Preis mit knapp unter 100 Euro zunäcst recht teuer, doch finden wir ist dies in Anbetracht der zu erwartenden Lebensdauer und der langen Herstellergarantie durchaus gerechtfertigt.


Testbericht: Exped SIM Lite 3.8

Die Sim Lite 3.8 wird vom dem Schweizer Outdoorunternehmens Exped hergestellt. Die 3.8 im Namen bezieht sich dabei auf die Dicke der Matte. Diese ist nämlich 3,8 cm dick und somit 1,4 cm dicker als die Therm-A-Rest ProLite. Dies wirkt sich natürlich auch auf den Schlafkomfort aus. Insbesondere für Seitenschläfer ist die Dicke der Isomatte interessant, um angenehm auf auf der Seite liegen zu können. Die 3,8 cm Dicke ermöglichen laut zahlreichen Kundenrezessionen ein angenehmes Schlafen (ohne das der Hüftknochen aufliegt) und stellt somit einen guten Kompriss zwischen Dicke und Packmaß dar. Die Sim Lite 3.8 hat einen R-Wert von 3,2 und eignet sich damit für Temperaturen von bis zu -5° C. Zudem wird durch zahlreiche Kundenrezensionen das Material der Oberseite gelobt, welche im Vergleich zu anderen Isomatten sehr weich und angenehm sein soll.

exped-sim-lite 3.8 ultralight Isomatte
exped-sim-lite 3.8 ultralight Isomatte

Zwei Ventile für Be- und Entlüftung

Im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen auf dem Markt, besitzt die Exped SIM Lite zwei separate Ventile für das Be- und Entlüften. Dies hat den Vorteil, dass beim Aufblasen keine Luft entweichen kann und beim Entlüften die Luft nicht in die Matte zurück strömen kann. Dies wird auch von vielen Kunden als sehr hilfreich gelobt. Negativ wird hingegen betrachtet, dass bei der Matte vergleichsweise(beispielsweise mit Therm-A-Rest) viel mit dem Mund nachgeblasen werden muss. Beim Luftablasen kommt wieder die Stärke der Zwei-Ventil-Technik zum Tragen. Einmal Aufrollen und fast die gesamte Luft ist dank Rückschlagklappe aus der Isomatte entwichen.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Mit einem Packmaß von 27x17 cm und eine Gewicht vin 740 Gramm (Größe M) befindet sich die Exped im Mittelfeld unseres Isomatten Test. Solide ist auch die die Unterseite aus Polyester, die dank Bienenwabenstruktur für Rutschfestigkeit sorgt. Sehr schön und praktisch ist, dass der Isomatte schon ein Reparaturset beiliegt. Dieses beinhaltet drei Flicken für die Unterseite und zwei Flicken für die Oberseite sowie eine Tube Klebstoff. Unberuhigt sollte man durch das mitgelieferte Reperatur Set aber nicht sein, laut aller Kundenmeinungen ist die Unterseite sehr robust und widerstandsfähig.

EinsatzbereichCamping, Trekking
Material100% Polyester mit PU-Beschichtung
R-Wert3,2
Dicke3,8 cm
Größen183x50 cm (Medium) / 197x65 cm (Large)
Packmaß27x16cm (Medium) / 33x17 (Large)
Gewicht740 g (Medium) / 1000 g (Large)

Fazit: Insgesamt ist die Exped SIM Lite 3.8 eine sehr zuverlässige und bequeme Isomatte, die unserer Meinung nach insbesondere für Seitenschläfer geeignet ist, die etwas besseren Schlafkomfort und eine Isomatte bis zu -5 Grad suchen, gleichzeitig aber auch auf ein geringes Packmaß und Gewicht Wert legen. Die Exped Lite 3.8 ist hier der ideale Kompromiss.


Testbericht: Sea To Summit Ultralight Insulated

Der Hersteller Sea to Summit steht für leichtgewichtige und sehr hochwertige Outdoorausrüstung für den anspruchsvollen Einsatzbereich (im höheren Preissegment). Seit 2014 hat der australische Hersteller auch leichtgewichtige Isomatten im Portfolio. Die Sea to Summit Ultralight Isulated Mat (Modell aus dem Jahr 2015) ist unserer Ansicht nach eines der besten Modelle.

Innovative Technologie

Wie von Sea To Summit gewohnt, sticht insbesondere die innovative Technologie der Isomatte hervor. Dadurch kommt ein sehr guter R-Wert von 3,3 zu Stande. Damit ist die Sea To Summit zwar nicht für tiefste Wintertemperaturen geeignet, aber sollte bis zu -7 Grad Celcius sehr schön warm halten und isolieren. Auf der OutDoor Messe 2015 in Friedrichshafen wurde sie für die innovative Technologie auch mit einem der sehr beliebten „Industry Awards“ ausgezeichnet. Die Techniken in der Isomatte nennen sich „Thermolite“, „Exkin Platinum®-Folierung“ und „ Air Sprung Cells“. Die „Air Sprung Cells“ fallen auch optisch auf den ersten Blick auf. Ca. 180 Air Sprung Zellen wurden in der Isomatte integriert. Aufgabe der Zellen ist es eine ideale Anpassung der Isomatte an die eigene Körperform zu schaffen. Jede einzelne der punkt-verschweißten Zellen kann sich unabhängig von den anderen individuell verformen und so an den Körper anpassen und kleine Lufträume minimieren. Im Inneren der Isomatte sind zahlreiche Schichten Thermolite zu finden, auf die eine Exkin-Platinum-Folie laminiert ist. Die Thermolite Schicht speichert die Körperwärme, die von der Exkin-Platinum-Folie reflektiert wird. Außerdem hält die laminierte Folie die Bodenkälte zurück.

Sea To Summit Ultralight Insulated Isomatte
Sea To Summit Ultralight Insulated
selbstaufblasbare Isomatte Sea To Summit Ultralight Insulated Sea To Summit Ultralight Insulated

Geringes Gewicht

Neben diesen sehr innovativen Techniken hat Sea To Summit auch auf ihre Firmenphilosophie geachtet und die Ultralight Insulated Isomatte dem Namen getreu, die Isomatte sehr leicht gemacht. Mit nur 440 Gramm bei der Größe Medium ist sie gerade einmal 10 Gramm schwerer als unser Testsieger in der Kategorie Gewicht. Mit einem Packmaß von nur 23 x 10 cm ist sie der Testsieger in der Kategorie Packmaß. Mit diesen sagenhaften Werten ist die Sea to Summit Ultralight Insulated Mat der perfekte Begleiter für anspruchsvolle Touren und überall da, wo jedes Gramm Gewicht zählt. Zu betonen ist auch, dass das Außenmaterial der Isomatte sehr robust und langlebig, trotz des geringen Gewichts ist. Dies wird auch durch zahlreiche Kundenmeinungen bestätigt.

Hoher Schlafkomfort

Neben des geringen Gewichts kann die Matte aber auch mit einem sehr hohen Schlafkomfort punkten. Möglich machen dies die bereits erwähnten Air Sprung Cells. Vergleichbar ist die Technologie mit der einer Federkernmatratze. Anstatt der bei den selbstaufblasbaren Isomatten gängigen Kammersysteme mit Trennwänden besteht die Sea To Summit aus einer Matrix von punktverschweißten Zellen, die ineinander verbunden sind. Liegt man auf einer Isomatte, dann wird diese durch die Anatomie des Körpers an verschiedenen Stellen unterschiedlich stark belastet. Durch die Air Sprung Cells wird genau dieses Problem aufgegriffen und eine bessere Druckverteilung ermöglicht. Die Zellen können sich entsprechend ihrer Belastung durch den Körper (beispielsweise Hüfte mehr als Fußteil) verformen. Bei gängigen Modellen wird der Druck auf eine ganze Kammer gleichförmig verteilt. Bei der Sea To Summit gibt es folglich über 180 verschiedene Druckverteilungspunkte, die sich somit optimal an den Körper anpassen können und so einen Schlafkomfort ähnlich dem einer Matratze in den eigenen 4- Wänden ermöglichen.

Ventilsystem

Das Ventilsystem der Sea To Summit Isomatte ist genauso durchdacht und innovativ, wie der Rest der Isomatte. Es handelt sich um ein kombiniertes Ventil mit 2 Ebenen, die jeweils das aufblasen und ablassen ermöglichen. Die erste Ebene ist zum Aufblasen der Matte und besitzt ein Rückschlagventil, sodass die bereits in die Isomatte gepustete Luft nicht wieder entweichen kann. Aufgrund einer antimikrobiellen Füllung kann die Isomatte ohne Bedenken mit dem Mund aufgeblasen werden. Wer nicht selber pusten möchte, kann sich einen Pump Sack von Sea To Summit (leider nicht im Lieferumfang enthalten) kaufen, der gleichzeitig auch Packsack ist. Die zweite Ebene ist zum Ablassen der Luft. Aufgrund des 2,5 cm breiten Ventils kann die Luft in wenigen Sekunden entweichen. Es genügt das einfache zusammenfalten der Matte ist die Luft ist vollständig entwichen.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Packsack, ein Reparaturset und ein Ersatzventil. Ein kleines Manko hat die Matte aber. Einige Rezensenten berichten über ein störendes Rascheln des Obermaterials. Dieses Problem wurde auch bereits bei den Exped und Neo Air Matten erwähnt. Unsere Erfahrung sagt uns, dass dieses Problem oft zu sehr dramatisiert wird. Zumeist ist das Rascheln nicht sehr laut. Die meisten Rezensenten fühlen sich dadurch auch nicht beim Schlafen gestört.

EinsatzbereichTrekking, Bergtouren
Material40D Nylon Ripstop (100% Polyamid)
R-Wert3,3
Dicke5 cm
Größen168 x 55 cm (Small) / 183 x 55 cm (Medium) / 198 x 64 cm (Large)
Packmaß10 x 23 cm (Small) / 10 x 23 cm (Medium) / 10 x 26 cm (Large)
Gewicht410 g (Small) / 440 g (Medium) / 540 g (Large)

Fazit: Die Sea To Summit Ultralight Insulated kann in allen Bereich unseres Vergleichs und Tests durch sehr innovative Technologien überzeugen. Bei den Aspekten Gewicht, Packmaß und Komfort gehört sie eindeutig zu den Top 2 Isomatten in unserem Vergleich. Gerade bei Aktivitäten, bei denen ein geringes Gewicht am Tag und ein hoher Schlafkomfort in der Nacht sehr wichtig ist, damit sich der Körper von den Strapazen des Tages erholen kann sehr wichtig ist, ist die Sea To Summit Ultralight Insulated unser Testsieger. Außerdem kann die Matte mit einem sehr ordentlichen, für den „normalen“ Einsatz ausreichenden R-Wert von 3,3 und damit einer Wärmeisolierung bis zu -7 Grad Celcius als Allrounder Isomatte punkten. Einzig der


Testbericht: Therm-A-Rest Trail Scout

Die Therm-A-Rest Trail Scout ist die ideale Wahl, wenn du nach einer möglichst preiswerten Isomatte für deine nächste Rucksackreise oder Campingurlaub suchst, die gegen Minusgrade zuverlässig isoliert.

Therm A Rest Trail Scout Isomatte

Einfach und gut

Die Therm-A-Rest Trail Scout hat nicht den Anspruch Expeditions-oder Extrembereich-Isomatte zu sein. Sie hat auch nicht den Anspruch den besten Komfort und Luxus zu liefern. Sie hat den Anspruch ein zuverlässiger Begleiter für Outdoorer zu sein, die bewusst auf Luxus und „Hightech“ verzichten. Dies soll aber keineswegs negativ klingen. Die Trail Scout ist wie alle Isomatten von Therm A Rest sehr hochwertig, (laut den meisten Rezensionen) fehlerlos verarbeitet und dazu sehr robust und langlebig. Das Außenmaterial besteht aus rutschfesten und reißfestem Polyester. Das Untermaterial ist zusätzlich verstärkt und laut Kundenmeinungen sehr strapazierfähig. Wie immer bietet Therm A Rest auch die lebenslange Garantie. Negativ zu erwähnen ist unserer Auffassung nach, dass die Obermaterial eher gummi-artig ist und deshalb für ein unangenehmes Gefühl auf der Haut sorgt. Dieses Problem tritt natürlich nicht auf, wenn man mit Schlafsack darauf liegt. Das Ventil der Isomatte funktioniert ebenso ohne Probleme. Wie bei Therm A rest üblich funktioniert das selbstaufblassen der Matte sehr gut, ein zusätzliches Aufpumpen mit dem Mund ist aber auch kein Problem. Der Ablassen der Luft ist ebenso einfach. Isomatte falten, zusammenrollen und fertig.

Mit einem R-Wert von 3,7 und einer Wärmeisolierung bis -9 Grad Celcius ist sie nach Definition fast wintertauglich (ab R-Wert 4,0) und hält zuverlässig warm. Auf den ersten Blick wirkt die Trail Scout mit einer Dicke von 2,5 cm nicht sehr komfortabel. Legt man sich jedoch komplett darauf, verteilt sich das Gewicht ausgezeichnet und man liegt unseres Erachtens überraschend weich und gemütlich. 85 kg haben jedenfalls nicht ausgereicht, um bis zum Boden durchzudrücken.

EinsatzbereichTrekking, Camping
Material100% Polurethan
R-Wert3,4
Dicke2,5 cm
Größen51 x 168 cm (Medium)/ 51 x 183 cm (Regular)/ 63 x 196 cm (Large)
Packmaß28 x 15 cm (Medium)/ 28 x 15 cm (Regular)/ 33 x 15 cm (Large)
Gewicht610 g (Medium) / 680 g (Regular) / 910 g (Large)

Fazit: Wenn du eine Isomatte für den gelegentlichen Gebrauch sucht, die zuverlässig isoliert und nicht zu viel Geld kostet oder wenn du bewusst auf Luxus während deiner Outdoor-Aktivität verzichten möchtest, dann ist die Therm A Rest Trail Scout die Richtige Wahl und die bessere Alternative zu billigen No-Name Herstellern. Die Trail Scout ist eine einfache aber sehr gute Isomatte aus dem Einsteigerbereich, die ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Wer jedoch längere Touren plant und sich mehr Komfort zur besseren Erholung in der Nacht wünscht, sollte unserer Meinung nach ein anderes (dickeres) Modell aus unserem Testvergleich wählen.


Testbericht: Exped DownMat Lite 5

Die Exped Downmat Lite 5 darf sich mit einem R-Wert von 4,1 offiziell 4-Jahreszeiten- bzw. Winterisomatte nennen (ab einem Wert von 4,0). Wie bei Exped üblich steht die 5 am Ende des Namens für die Dicke der Isomatte (5 cm). Die Downmat 5 Lite ist mit Entendaune gefüllt und besitzt eine sehr gute Bauschkraft von 650 cuin.

Exped Downmat lite 5 Isomatte

Schlicht und gut

Das Aufblassen der Matte erfolgt über eine Mini-Pumpe, die im Lieferumfang der Downmat enthalten ist. Diese lässt sich samt Isomatte in Packsack ohne großes Drücken und Quetschen verstauen. Mittels Drücken der Pumpe wird die Downmat innerhalb von einer bis maximal 2 Minuten vollständig aufgepumpt. Ein Aufblassen der Matte per Mund und Atemluft ist nicht vorgesehen, da die Atemluft die Daune auf lange Sicht schädigen würde und eine Algenbildung verursachen. Das Ventil ist sehr flach und stört nicht. Aufgrund der hochwertigen Verarbeitung, insbesondere den verschweißten Nähten und der PU-Beschichtung auf der Innenseite der Isomatte wird ein feucht werden und verklumpen der Daune zuverlässig verhindert, sodass ein Einsatz im Winter kein Problem ist.

Positiv wird von den Kundenmeinungen das sehr kleine Packmaß (19 x 12,5 cm) und das geringe Gewicht (640 Gramm) bei Größe Medium hervorgehoben. Auch wird der Minipumpe als sehr gut und einfach funktionierend beschrieben. Negativ wird von ein paar Kunden jedoch das Zusammenpacken bewertet. Dies ist gemäß den Bewertungen etwas kompliziert und umständlich, da die Luft nicht so leicht wie bei anderen Isomatten entweicht und die Isomatte auch erst in den Packsack passt, wenn die Luft völlig raus ist.

EinsatzbereichBergtouren, Trekking
Material100% Polyester
R-Wert4,1
Dicke5 cm
Größen163 x 52 x 5 cm (Small), 183 x 52 x 5 cm (Medium), 197 x 65 x 5 cm (Large)
Packmaß19 x 12 cm (Small), 19 x 12,5 cm (Medium), 24 x 14 cm (Large)
Gewicht600 g (Small), 640 g (Medium), 830 g (Large)

Fazit: Die Exped Downmat Lite 5 besitzt einen sehr guten R-Wert von 4,1, hat ein sehr geringes Gewicht von 640 Gramm (M) und bietet dazu einen fantastischen Schlafkomfort. Die Minipumpe funktioniert einwandfrei und ist sehr praktisch. Aus unserer Sicht ist die Exped Downmat Lite 5 eine super Isomatte ohne wirkliche Schwächen. Von daher geben wir eine klare Kaufempfehlung.


Testbericht: Therm-a-Rest Neoair X-Therm

Die Therm-A-Rest NeoAir gehört zu den leichtesten Isomatten auf dem Ultraleicht- Isomatten-Markt, wenn es um das Verhältnis Gewicht und Packmaß zu Wärmedurchgangswert. Mit einer Isolationslesitung von 5,7 (R-Wert) - Isolations-Limit (empfohlener Kälte-Grenzwert): -22 °C - bei nur 430 Gramm und einem Packmaß einer 1,5 Liter PET-Flasche ist die Neoair xtherm für Trekking, professionelles Bergsteigen und alle anderen anspruchsvollen Outdoor-Aktivitäten geeignet, bei denen es auf minimalstes Gewicht und das kompakteste Transportvolumen ankommt bei gleichzeitig extremer Isolationsleistung ankommt.

therm a rest neoair xtherm isomatte
therm a rest neoair isomatte
therm a rest neoair xtherm

Aufbau und Funktionsweise

Für die Therm-A-Rest Neoair xtherm werden modernste Materialien und Techniken verwendet, um die sensationellen Leistungswerte zu erreichen. Das Innere der Isomatte besteht aus der sogenannten "Triangular Core Matrix Technologie": ein doppellagiges Kammersystem in Dreiecksform. Die Kammern minimieren den Luftaustausch zwischen Untergrund und Decke. Zwischen den Kammern befinden sich "Reflective Barriers". Diese sorgen dafür, dass die vom Mensch abgestrahlte warme Luft reflektiert wird und so in den Kammern gehalten wird.

Hoher Aufwand für hohen Schlafkomfort

In den Kundenrezessionen wird insbesondere der hohe Schlafkomfort gelobt. Maßgeblich beeinflusst wird dieser durch die sehr gute Dicke von 6.3 cm. Der Weg zu einer aufgeblasenen Isomatte wird von vielen Rezensenten aber als sehr aufwändig beschrieben. Das Aufblasen der Neoair mit der mitgeliferten "AirTap" Pumpe ist demnach sehr aufwendig und langwierig und stellt laut Hersteller nur ein puristisches Füllsystem da. Einfacher soll das Aufblasen der NeoAir XTherm mit dem Mund gehten. Das braucht zwar auch einen langen Atem, hat aber ansich keine Nachteile, da die Neoair xtherm keine Daunen oder ähnliches im Inneren hat. Somit kann durch die feuchte Atemluft kein Schaden entstehen. Wer trotzdem eine Pumpe haben möchte, kann sich den 26€ kostenden Therm-a-Rest NeoAir Pump Sack anschauen, mit dem sich die Matte mit lediglich 3-4x pumpen aufblasen lässt. In den Kundenrezensionen wird häufig auf ein „Knister“-Geräusch hingewiesen. Dieses wird jedoch nur von einem kleinen Teil der Rezensenten als störend wahrgenommen. Der Großteil beschreibt das Knistern als nicht störend, insbesondere wenn man mit einem Schlafsack darauf liegt.

Das Ober- bzw. Untermaterial sollen laut Kundenrezensionen zwar relativ dünn sein, sich aber auch im Langzeittest als sehr robust und auch rutschfest bewährt haben. Dank der rutschfesten Unterseite ist laut Kundentests auch ein nicht ganz ebener/ geneigter Schlafplatz kein Problem. Sofern die Isomatte schmutzig geworden ist, kann ganz unkompliziert mit Wasser abgespült werden. Außerdem ist im Lieferumfang wieder mal ein Repair-Kit enthalten, sollte die Isomatte doch nicht mehr zu reparieren gehen, gibt es die lebenslange Garantie von Therm-A-Rest.

EinsatzbereichHochtouren, Expeditionen, Trekking, Skitouren
Material30D Nylon (100% Polyamid)
R-Wert5,7
Dicke6,3 cm
Größen119x51 cm (Small); 168x51 cm (Medium); 183x51 cm (Regular); 196x63 cm (Large)
Packmaß23x9 cm (Small); 23x10 cm (Medium); 23x10 cm (Regular); 28x11 cm (Large)
Gewicht310 g (Small); 430 g (Medium); 460 g (Regular); 640 g (Large)

Fazit:

Die Isomatte ist zwar mit einem Stratpreis von ca. 130 EUR verhältnismäßg teuer, doch wird für den Preis eine Ultraleicht-Isomatte von höchster Qualität mit sehr geringem Gewicht und Packmaß geboten, die im Falle eines Defekts noch eine sehr lange Garantieleistung bietet. Sollte unterwegs etwas passieren, ist ein Reparaturkit im Lieferumfang enthalten. Wenn du eine Isomatte suchst, die für eine Expedition oder Trekkingabenteuer in sehr kalte Gebiete geeignet sein soll, ist die Therm-a-Rest Neoair X-Therm eine sehr gute Wahl neben der Exped Downmat 7 UL.


Testbericht: Exped Downmat 7 UL

Die Exped Downmat 7 UL ist mit einem R-Wert von 5,9 die Isomatte mit dem höchsten Wärmedurchgangswert in unserem Test und eignet sich für Einsätze bis -24 Grad Celsius. Sie ist aber nicht nur ultra warm sondern auch noch ultra leicht. Dies macht sie zum perfekten Begleiter für Touren in Gegenden mit extremen Temperaturbedingungen, insbesondere auch Expeditionen ins Hochgebirge.

Exped Downmat ultralight 7

Isomatte für Expedition und Hochtouren

Die Exped Downmat 7 UL ist konzipiert genau für diesen Zweck konzipiert. Die Matte ist mit einer imprägnierten und zertifizierten Gänsedaune (sehr gute Bauschkraft von 700 cuin) gefüllt. Die Imprägnierung sorgt dafür, dass die Daune feuchteunempfindlicher als gewöhnliche Daune ist. Die Daunenfüllung bleibt durch eine Steg-Kanal-Konstruktion immer an der richtigen Stelle. Somit können keine Kältebrücken durch Verrutschen der Daunen entstehen. Persönlich haben wir die Isomatte in Nepal bei Temperaturen um die -10 Grad Celcius getestet. Das Zelt stand unmittelbar auf Schnee, die Isomatte befand sich direkt auf dem Zeltboden. Bei dieser Temperatur kam gefühlt keinerlei Kälte durch. Die Füllung fühlte sich sehr weich und angenehm an. Einen entscheidenden Beitrag für den hohen Komfort leistet auch die Höhe von 7 cm (deshalb Downmat 7). Im Gegensatz zur NeoAir ist die Exped DownMat UL 7 auch sehr geräuscharm und knistert nicht, sodass der Schlaf nicht hierdurch gestört wird.

Kleines Packmaß und geringes Gewicht

Wie bereits geschrieben, ist die Downmat 7 UL auch ultra leicht und klein verpackbar. Dies liegt an der Eigenschaft von Daunen, die von sich aus sehr gut komprimierbar sind. In der Größe Medium ist die Isomatte (trotz der sagenhaften Isolationsleistung) nur 580 Gramm leicht und besitzt ein winziges Packmaß von 23 x 11 cm. Von der Packgröße her ist die DownMat damit den selbstaufblasbaren Isomatten um einige Zentimeter überlegen.

Pumpmechanik

Zum Aufblasen der Isomatte dient der sogenannte „Schnozzel Pumpsack“ von Exped. Dieser ist Pumpe und Packsack in Einem. Diese Technik hat uns wirklich sehr begeistert. Der Schnozzel Punpsack lässt sich leicht und unkompliziert bedienen. Mit zwei- bis dreimal Zusammenpressen des Pumpsacks ist die Daunenmatte vollständig aufgeblasen. Dies hat auf Expeditionen mehrere Vorteile. Einerseits kann die Luft auf Hochtouren sehr dünn werden, dann ist das Aufblasen per Mund eine extreme Belastung. Mit dem Pumpsack reicht 2-3 mal Zusammendrücken und die Isomatte ist fertig. Andererseits ist das Pumpem mit der Hand hygienischer. Es wird die Gefahr minimiert, dass sich durch die absetzende Atemluft Bakterien und in Folge dessen Schimmelpilz im Matteninneren bilden. Durch den Pumpsack wird also auch die Haltbarkeit gefördert. Außerdem ist der Pumpsack zugleich wasserdichter Kompressions-Packsack. Das Ventil wirkte für uns sehr stabil und robust. Das Entlüften erfolgt wiederum sehr einfach und schnell durch öffnen des zweiten, dafür gedachten Ventils und Zusammenrollen der Matte.

Robustes Material

Die Downmat von Exped kann mit einem wirklich sehr robusten Material beeindrucken. Das Polyester-Obermaterial ist unserer Meinung nach fester und dicker als bei den meisten selbstaufblasbaren Isomatten. Zudem gibt es ganze 5 Jahre Garantie. Das auf der Unterseite befindliche Material ist angeraut/ wabenstrukturähnlich und sorgt dafür, dass die Isomatte auf dem Untergrund nicht verrutscht. Neben dem Schnozzel Packsack ist noch ein kleines Reparaturkit, bestehend aus einer Tube Textilkleber, acht Stück selbstklebenden Flicken (jeweils 4 für die Ober- und 4 für die Unterseite) und einer Reparaturanleitung im Lieferumfang enthalten, was bei den meisten Isomatten nicht selbstverständlich ist.

EinsatzbereichHochtouren, Expeditionen, Trekking, Skitouren
Material100% Polyester (mit Polyurethan-Beschichtung)
R-Wert5,9
Dicke7,0 cm
Größen120x52 cm (XS); 163x52 cm (Small); 183x52 cm (Medium); 197x65 cm (Large)
Packmaß23x9 cm (XS); 23x10 cm (Small); 23x11 cm (Medium); 27x10 cm (Large)
Gewicht420 g (XS); 530 g (Small); 580 g (Medium); 750 g (Large)

Fazit: Die Exped Downmat 7 UL ist für uns die beste Isomatte für den gehobenen Anspruch. Wenn du eine Matte suchst, die für eine Expedition oder Trekkingabenteuer in sehr kalte Gebiete geeignet sein soll, dann ist. Die Exped Downmat besitzt einen sehr hohen R-Wert von 5,9, hat ein sehr geringes Gewicht von 580 Gramm (M) und bietet dazu einen fantastischen Schlafkomfort. Die Pumpmechanik, um mit dem Packsack die Isomatte aufzupumpen ist innovativ und sehr praktisch. Alles in allem ist die Exped Downmat 7 UL ihren verhältnismäßig teuren Preis definitiv wert.