Die TOP 5 der besten Stirnlampen in 2017

Wir haben 5 Stirnlampen in dem Preisegment 18 bis 65 Euro persönlich getestet und vergleichen diese im folgenden Artikel miteinander und ermitteln so einen Testsieger.

Bei den 5 hier vorgestellten Stirnlampen handelt es sich nach unserer Auffassung um die besten (uns bekannten) Modelle in vorgestellten Preissegment. Unsere Vorauswahl bestand aus 10 Stirnlampen, die wir anhand von Rezensionen und Beiträgen bewertet und sondiert haben. Die 5 besten Modelle aus dieser Vorauswahl stellen wir Ihnen im Folgenden Beitrag vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Testseiten haben wir die Taschenlampen tatsächlich getestet. Wer sich für Bilder der Leuchthelligkeit interessiert, kann bei den unten folgenden Testberichten auch den Links zu den "Beamshot"-Fotos folgen oder gleich hier zu den Outdoor Fotos aller Stirnlampen wechseln und sich ein Bild von unserem Test und den Stirnlampen in Benutzung machen.

Name Preis* Lumen Leuchtdauer Leuchtweite Gewicht
Petzl Tikkina 18,00 € 80 120-180 h 35 m 85g Testbericht LESEN
Petzl Tikka+ 32,00 € 160 40-100 h 60m 85g Testbericht lesen
Black Diamond Spot

**TESTSIEGER**

35,00 € 200 17-200 h 80m 90g Testbericht lesen
Edelrid Asteri 50,00 € 220 13-170 h 85 189g Testbericht lesen
LED Lenser H7R.2

**2.Platz**

62,00 € 300 6-60 h 160m 160g Testbericht lesen

**bestes Preis-Leistungsverhältnis

Testbericht: Petzl Tikkina

Die Petzl Tikkina ist das Einsteigermodell von Petzl und ist 2016 mit einem erneuten und verbesserten Modell erschienen. Neben dem neuen Design bietet sie nun auch einen breiten Leuchtkegel mit 80 (anstatt 60) Lumen.

Petzl Tikkina Stirnlampe
Petzl Tikkina Stirnlampe
Petzl Tikkina Stirnlampe

Die Tikkina ist eine sehr kompakte und einfach zu bedienende Stirnlampe, die zwei Helligkeitsstufen bietet. Die Steuerung der Lampe erfolgt über die große Taste am Kopf. Die Leuchtstärke lässt zwischen 80 Lumen, 35 Meter Leuchtweite mit 120 Stunden Leuchtdauer und 20 Lumen mit 20 Meter Leuchtweite und 180 Stunden Leuchtdauer einstellen. Zu den Beamshots

Die Batterien befinden sich hinter den LED's. Diese können über eine Klappe ganz unproblematisch und einfach gewechselt werden. Die Tikkina benötigt 3 AAA Batterien . Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Das Kopfband ist elastisch und kann problemlos auf den entsprechenden Kopfumfang eingestellt werden und ist zudem abnehm- und waschbar. Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass sich die Größe mit der Zeit verstellt, da das Stirnband recht glatt ist. Außerdem ist die Rückseite ungepolstert und kann reiben.

Die Stellung der Stirnlampe kann in 5 verschieden Graden eingestellt werden. Mit 85 Gramm ist die Stirnlampe angenehm zu tragen und fällt beim Tragen nicht sehr auf. Dies liegt vor allem daran, dass Sie hauptsächlich aus Plastik ist. Die geht natürlich auf Kosten der Robustheit. Trotzdem ist die Petzl Tikkina sehr gut und qualitätiv hochwertig verarbeitet. Mit IP X4 ist die Stirnlampe spritzwassergeschützt und hält so einem leichten Regen stand.


Fazit

Für den Alltagsgebrauch ist die Petzl Tikkina vollkommen ausreichend. Sie bietet ein super Preis-Leistung-Verhältnis. Sie ist leicht, optisch ansprechend, simpel zu bedienen und bietet eine starke Batterielaufzeit. Die Helligkeit ist nicht auf höchstem Niveau, aber wird für viele Aktivitäten ausreichend. Für Läufer, Fahrradfahrer und größere Trekkingausflüge in die Berge würden wir leistungsfähigere Modelle empfehlen.

+ PRO

+ 2 Leistungsstufen: für Alltagsgebrauch vollkommen ausreichend

+ klein, leicht, hell, wasserabweisend (regenfest)

+ lange Leuchtdauer

+ sehr sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis: für den geringen Preis wird sehr viel geboten

- CONTRA

- ungepolsterte Rückseite (kann reiben)

- kann bei stärkeren Bewegungen etwas wackeln und verrutschen

- kein Rotlicht

- Leuchthelligkeit und Leuchtweite geht besser


Testbericht: Petzl Tikka+

Die Petzl Tikka Plus überzeugt mit 160 Lumen und der Constant Lightning Technologie, die bei schwächer werdender Batterie angeht und gewährleistet, dass die Lampe bei fast entladener Batterie bei 5 Lumen noch mindestens 40 Stunden durchhält.

 Petzl Tikka Stirnlampe
Petzl Tikka Stirnlampe
Petzl Tikka Stirnlampe

Die Petzl Tikka+ besitzt 3 verschiedene Weißlicht-Helligkeitsstufen, sowie eine Boost-Modus, der maximale 160 Lumen erreicht. Weiterhin gibt es eine Blinkmodus, um im Notfall die eigene Position anzeigen zu können und einen Rotlichtmodus für die Nacht, um mit der roten LED beispielsweise Karten lesen zu können. Für die rote LED gibt es außerdem einen Blinkmodus. Zu den Beamshots

Hervorzuheben ist die Batteriestandsanzeige, die nur wenige Stirnlampen in dieser Preiskategorie besitzen. Sofern die Constant Lightning Technologie anspringt, wird dies durch ein rotes Blinken signalisiert. Betrieben wird die Petzl Tikka+ durch 3 x AAA-Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind.

Die Leuchtstufen bieten folgende Leuchtweite und Dauer:

- 160 Lumen Boost-Modus - Dauer: 10s - 60 Meter Leuchtweite

- 110 Lumen - 2 Stunden - 50 Meter Leuchtweite (+ 5 lm mit mind. 40 Std)

- 40 Lumen - 8 Stunden - 25 Meter Leuchtweite (+ 5 lm mit mind. 40 Std)

- 5 Lumen - 100 Stunden - 10 Meter Leuchtweite

- 5 Lumen Rotlicht - 100 Stunden - 5 Meter Leuchtweite

- Blinklicht Rot - 400 Stunden - 400 Meter Leuchtweite

Die Stirnlampe spritzwassergeschützt nach IPX4-Standard. Das sehr elastische, verstellbare Stirnband sorgt für einen guten Tragekomfort, auch beim Joggen. Außerdem überzeugt sie auch durch ihr geringes Gewicht von 85 Gramm. Negativ ist zu erwähnen, dass die Petzl Tikka+ eher schlecht mit Handschuhen zu bedienen ist.

+ PRO

+ zum Laufen im Dunkeln auf Feldwegen und Wald, sitzt sehr gut und fest am Kopf

+ Batteriestandsanzeige

+ Constant Lighting Prinzip, konstant helles Licht im Energiesparmodus bei niedriger Batterie

+ Modus mit Rotlicht, welches auch auf 400 m sichtbar ist

- CONTRA

- Kippmechanismus ist etwas fummelig

- mit Handschuhen schwer zu betätigen

Fazit

Die Petzl Tikka Plus ist eine ideale für das Laufen im Dunkeln oder auch Wanderungen. Aufgrund der Constant Lightning Technologie ist sie ein sehr treuer Begleiter. Die Gefahr wegen leerer Batterien im Dunkeln zu stehen ist sehr gering. Die Leuchtleistung könnte, abgesehen vom Boost-Modus etwas größer sein, reicht aber für die meisten Aktivitäten aus und ist auch dem Preis angemessen. Sehr schön ist der Rotlichtmodus.


Testbericht: Black Diamond Spot

Die Black Diamond Spot gehört zu den beliebtesten Stirnlampen auf dem Markt. Und dies hat auch einen guten Grund. 200 Lumen und eine Leuchtweite von 80 Metern bei einer minimalen Leuchtdauer von 17 Stunden (bei 200 Lumen) sind ein außerordentlich guter Wert, nicht nur in dem mittleren Preissegment. Sie überzeugt durch ein schlankes Design und ein Gewicht von lediglich 90 Gramm inklusive Batterien.

Black Diamond Spot
Black Diamond Stirnlampe
Black Diamond Spot Stirnlampe

Als Leuchtmittel befinden sich in der Black Diamond Spot drei LEDs, die diverse Leuchtmodi ermöglichen: Rotlichtmodus, Blinkmodus, Power- und Spar-Modus, vier Modi für Fernlicht und ein Nahbereichs-Modi. Bedient wird die Lampe über die Touch-Taste, die einen einfachen und schnellen Wechsel zwischen den Modi ermöglicht. Beim einschalten der Stirnlampe startet die Lampe im Nahbereichsmodus und lässt sich dann durch die anderen Modi durchklicken. Der Rotlichtmodus kann hingegen explizit eingeschaltet werden. Zu den Beamshots

Für die Energie der Lampe sorgen 3 AAA-Akkus. Die Lampe bietet dabei eine dreistufige Batteriestandsanzeige. Nach dem Einschalten ist die verbleibende Energie für drei Sekunden sichtbar. Auch bei niedrigem Batteriestand leuchtet die Black Diamond Spot noch in einem Minimal-Modus weiter, ideal für lange Trekkingtouren.

Sehr praktisch ist auch die Sperrfunktion, damit sich die Lampe im Rucksack nicht von selbst einstellt. Ein blau leuchtendes Schloss zeigt die Tastensperre an.

Die Kopflampe ist wasserfest nach IPX 8 Standard, d. h. bietet Schutz gegen dauerndes Untertauchen, was auch dem nachfolgenden Video des Herstellers sehr schön entnommen werden kann.


+ PRO

+ sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

+ Batteriestandsanzeige

+ vielseitige Modi

+ alle LED's dimmbar

+ enorme Leuchtstärke bei sehr guter Leuchtdauer

+ Rotlicht und Blinklicht

+ solider Verstellmechanismus und robustes Batteriefach

- CONTRA

- Helligkeitseinstellungen des Dimmens werden nicht gespeichert

Fazit

Die Black Diamond Spot ist der Testsieger in unserem Preis-Leistungs-Vergleich. Warum? Sie ist ein Allrounder, der nicht nur durch sein Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt. Die Black Diamond hat dazu noch einiges drauf. Sowohl Leuchtstärke, als auch Leuchtweite und Leuchtdauer haben uns mit ihren Werten überzeugt. Die Black Diamond Spot ist ideal für Trekking, Joggen, Radfahren oder Campen. Für jeden ist ein passender Leuchtmodi vorhanden.


Testbericht: Edelrid Asteri

Die Edelrid Asteri ist ein aktuelles Modell aus dem Jahr 2016. Sie überzeugt im Test durch Ihre hohe Leistungsstärke (220 Lumen) und durch Ihre Robustheit. Des Weiteren kann sie eine beträchtliche maximale Leuchtweite von 85 Metern vorweisen. Hervorzuheben ist das Batteriefach am Hinterkopf, das mit einem roten Signallicht mit Blinkmodus ausgestattet ist.

 Edelrid Asteri
 Kopflampe Edelrid Asteri
 Edelrid Asteri Stirnlampe

Sie verfügt über eine High Power LED mit drei Helligkeitsstufen, eine rote LED für den Nachtmodus und einen Blinkmodus für Notrufe. Mittels eines Diffusors lässt sich sehr einfach zwischen Fokussierung und Streuung des Lichts (breiter Lichtkegel) wechseln. Die Leuchtstärken und Leuchtdauer lassen sich wie folgend einstellen:

220 Lumen - 13 Stunden Leuchtdauer - 100 Meter Leuchtweite

110 Lumen - 20 Stunden Leuchtdauer 70 Meter Leuchtweite

20 Lumen - 85 Stunden Leuchtdauer - 30 Meter Leuchtweite

4 Lumen (Rotlicht) - 115 Stunden Leuchtdauer - 9 Meter Leuchtdauer

4 Lumen (Rotlicht - blinkend) - 170 Stunden Leuchtdauer - 9 Meter Leuchtdauer

Zu den Beamshots

Die Stirnlampe wird mit drei AA Batterien betrieben, die im Batteriefach am Hinterkopf Platz finden. Aufgrund dessen lässt sich das augenscheinlich schwere Gewicht von 189 Gramm sehr gleichmäßig verteilen. Mit einem extra erhältlichen Clip kann die Stirnlampe beispielsweise an einem Kletterhelm befestigt werden. Der Neigungswinkel der Stirnlampe lässt sich natürlich auch einstellen.

+ PRO

+ starke 220 Lumen

+ bestens geeignet für alle Outdooraktivitäten

+ Batteriepack im hinteren Teil ist mit einem roten Signallicht mit Blinkmodus ausgestattet

+ Wechsel zwischen Fokussierung und breitem Lichtkegel mittels Diffusor

+ Befestigung an Kletterhelm mit Clip (nicht im Lieferumfang) möglich

- CONTRA

- mit 189 Gramm ohne Batterien relativ schwer

Fazit

Die Edelrid Asteri ist ein Geheimtipp. Sie ist für alle Outdooraktivitäten bestens geeignet. Insbesondere ist die Edelrid Asteri auch für Läufer und Jogger interessant, da sie ein rotes Signallicht mit Blinkmodus am Hinterteil besitzt und zudem perfekt auf die Bedürfnisse des Läufers (Fokussierung oder breiter Lichtkegel) eingestellt werden kann. Sie ist zwar etwas schwerer, dies ist uns im Test aber nicht sehr groß aufgefallen. Alles in allem ist sie eine leistungsstarke Wahl für aller Outdoorer.


Testbericht: LED Lenser H7R.2

Die LED Lenser H7R.2 überzeugt uns im Test auf ganzer Linie. Die Lampe macht mit seinen 300 Lumen und einer Leuchtweite von maximal 160 Metern die Nacht zum Tag. Dabei bringt sie das Licht sehr platziert auf die Straße. Die Lichtverhältnisse sind bis zum Rand klar und ausgewogen hell. Mithilfe des Advanced-Focus-System ist zudem ein stufenloses Umschalten von einem breitem kreisrunden Leuchtkegel zu einem fokussierten Fernlicht für 160 Meter Leuchtweite möglich. Zu den Beamshots

Hinsichtlich der Leuchtmodi kann zwischen drei Programmen gewählt werden: Im Energiesparmodus (in dem die Lampe startet) und im Power-Modus kann die Lichtstärke stufenlos angepasst werden. Im dritten Modus, dem Signal-Modus blinkt die Lampe in frei wählbarer Frequenz. Am Drehschalter, wo die Frequenz und Helligkeit im jeweiligen Modus eingestellt werden kann, befindet sich außerdem ein Rücklicht. Dieses dient auch als Batteriestandsanzeige. Beim Einschalten wird der Ladezustand anzeigt.

LED Lenser H7R.2 Stirnlampe
LED Lenser H7R.2 Stirnlampe
LED Lenser H7R.2 Stirnlampe

Die Stirnlampe machte in unserem Test einen sehr robusten Eindruck. Sie ist aus Materialien, die auch mal einen Sturz überstehen. Das Stirnband lässt sich sehr einfach einstellen und hält auch beim Laufen fest, ohne zu verrutschen oder locker zu werden. Außerdem ist der Tragekomfort hervorzuheben. Die LED Lenser H7R.2 besitzt vorn, hinter der Lampe eine eingenähte Polsterung, die jegliches Reiben oder Drücken verhindert.

Die Stromversorgung befindet sich hinten. Auch wenn das Gewicht etwas höher als bei anderen Modellen in unserem Vergleich ist, so sorgt die Verteilung dafür, dass dies kaum auffällt. Das Gewicht ist zwischen vorne (Lampe) und hinten (Akku) gleichmäßig verteilt. Die Stromversorgung übernimmt ein im Lieferumfang enthaltener Lithium-Ionen-Akku, der frühestens nach 6 Stunden ausgeht. Alternativ können auch 4 AAA Li-Ion-Akkus in die Lampe eingesetzt werden.

+ PRO

+ heimlicher Testsieger

+ Leistung sehr gut mit 300 Lumen

+ sehr lange Leuchtdauer bei hoher Leistung

+ das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut

+ perfekt für alle die viel Licht benötigen, auch zum Laufen sehr gut geeignet

- CONTRA

- Druckknopf sehr leichtgängig (kann im Rucksack oder Hosentasche von selbst angehen)

Fazit

Die LED Lenser H7R.2 hätte eigentlich das Potential der Testsieger in unserem Vergleich zu werden. Jedoch ist sie (zumindest in unserem Vergleich) im oberen mittleren Preissegment angesiedelt. Manche schreckt der höhere Preis von mehr als 60,00 Euro (UVP: 79,95 Euro) vielleicht ab, daher landet die LED Lenser H7R.2 aufgrund des Preises lediglich auf dem 2. Platz.

Betrachtet man ausschließlich die technischen Daten, dann ist die H7R.2 der klare Testsieger. Für alle regelmäßigen Läufer lohnt sich ein Kauf definitiv. Sowohl Technik als auch Tragekomfort sind ausgezeichnet. Das rote Signallicht am Hinterkopf ist für Läufer zwingend notwendig. Die LED Lenser ist mit Einstiegsmodellen nicht vergleichbar, da sie um viele Längen besser ist. Man bekommt eine erstklassige Stirnlampe zu einem unschlagbaren Preis, die für alle Aktivitäten geeignet ist.